Montag, 20.08.2018
Bitte Suchbegriff(e) eingeben.
Beispiel: Deutsch, B1, ganztags   -   oder nur Anbietername
Erweitern Anbieterübersicht   Seite drucken Drucken

« Zurück

Staatlich anerkannte/r Altenpflegerhelfer/-in

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalte
Altenpflege beinhaltet zusammengefasst, den alterndenMenschen bei seiner Lebensgestaltung so zu unter stützen,dass er die täglichen Aktivitäten nach seinen Vorliebenund Gewohnheiten weitestgehend ausüben kann. Lassen Sie sich in einem Beruf mit Zukunft in unserem Fachseminar zum/r Altenpflegehelfer/-in ausbilden oder umschulen.
Warum Altenpflege?

weil es einen wachsenden Bedarf an Fachkräften in einer immer älter werdenden Gesellschaft gibt
weil der Umgang mit älteren Menschen zu ihren Stärken zählt
weil Sie Freude an selbstständiger und eigenverantwortlicher Tätigkeit haben
Was ist Altenpflege?
Diese Frage ist kaum mit wenigen Worten zu beschreiben, weil in diesem Beruf sehr vielseitige Aufgaben wahrgenommen werden. Darum hier nur eine Auswahl, was Altenpflege u.a. beinhaltet:
Hilfe bei der Erhaltung der Selbständigkeit
Hilfestellung, um mit körperlichen und/oder seelischen Einschränkungen leben zu können
Unterstützung, um im gewohnten Umfeld leben zu können
Unterstützung und Förderung bei

     – der Aufrechterhaltung von Kontakten
     – dem Knüpfen von neuen Kontakten
     – dem Entdecken von unterschiedlichen Erlebnismöglichkeiten

Sterbebegleitung
Verlauf

Die Ausbildung dauert ca. 12 Monate.
Sie besteht aus

     – Theorie (mind. 750 Stunden)
     – Praxis (900 Stunden)

Die Praktika fi nden in stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtungen statt.
Unsere Teilnehmer/-innen werden durch Praxisanleiter/-innen sowie durch Pflegelehrkräfte ausgebildet bzw. umgeschult und in den Lernsituationen unterstützt.
Unterrichtszeiten

montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Während der Praxisphasen werden Sie in den üblichen Schichtdienst integriert.
Zulassungsvoraussetzungen
Vollendung des 16. Lebensjahres
Hauptschulabschluss nach Klasse 9
persönliche und gesundheitliche Eignung zur Ausübung einer Tätigkeit in der Altenpflege
Bewerbungsunterlagen
tabellarischer Lebenslauf
Passbild (nicht älter als ein Jahr)
Zeugniskopien, die über Berufsausbildung und Schulabschluss und/oder Berufserfahrungen Aufschluss geben
Kopie der Geburtsurkunde und ggf. Heiratsurkunde
Hinweis
Bei Aufnahme der Ausbildung/Umschulung in unserem Fachseminar werden Sie gebeten noch nachstehende Unterlagen einzureichen:

aktuelles polizeiliches Führungszeugnis
eine aktuelle ärztliche Bescheinigung, aus der sich Ihre gesundheitliche Eignung für alle einschlägigen Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe ergibt.
Prüfung

Die Ausbildung endet mit der Examensprüfung in praktischer,
schriftlicher und mündlicher Form.
Die erfolgreiche Abschlussprüfung erlaubt das führen der
Berufsbezeichnung Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/-in.
ZielgruppeArbeits- und Ausbildungssuchende
TeilnahmevoraussetzungenIst die Vollendung des 16. Lebensjahres, der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 sowie die persönliche und gesundheitliche Eignung zur Ausübung einer Tätigkeit in der Altenpflege.
Ziele
Die erfolgreiche Abschlussprüfung erlaubt das führen der Berufsbezeichnung Staatlich examinierte/r Altenpflegehelfer/-in.
Abschluss
Staatlich examinierte/r Altenpflegehelfer/-in

Abschluss: Altenpflegehelfer/in (Ausbildungsberuf (Landesrecht), Berufsfachschule) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.06.08.18 - 31.07.19
08:00 - 15:00 Uhr
12 Monate
(2200 Std.)
Ganztägig
max. 22 Teiln.
k. A.
Bildungsgutschein, kostenlos per Bildungsgutschein
Sprottauer Straße 1-3
32756 Detmold
k. A.
Anbieteradresse
Grone Bildungszentren Nordrhein-Westfalen GmbH
Sprottauer Str. 1-3
32756 Detmold, NRW
Tel: 05231/ 30 150 47
Fax: 05231/ 30 162 40
Kontakt: Rita Asendorf, Sekretariat
www.grone.de
detmold@grone.de
Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung